Abbildung: Pinus in Sorten

Nadelgehölze

Nadelgehölze, auch Koniferen genannt, sind meist immergrün und bringen im Sommer und Winter durch ihre vielfältigen Formen, Strukturen und verschiedenen Nadelfarben eine besondere Atmosphäre in den Garten. Einige Nadelgehölze überzeugen durch ihren formschönen Wuchs, andere durch ihre Schnittverträglichkeit und Robustheit. Nadelgehölze finden im Garten nicht nur als Heckenpflanze, sondern auch als Solitärgehölz einen Platz.

Thuja occidentalis Brabant

ist eine frischgrüne Sorte, die im Gegensatz zur Art nicht so stark bräunlich verfärbt.

Thuja occidentalis Smaragd

wächst besonders dicht, so dass man ihn im Hausgarten nicht zwingend schneiden muss. Auch der Smaragd-Lebensbaum bleibt frischgrün im Winter.

Taxus baccata

ist eine heimische, nicht so stark wachsende, pflegeleichte Heckenpflanze und bietet gute Nistplätze für Vögel.