Raritäten / selten verwendete Sträucher

Auf dieser Seite finden Sie nicht nur Raritäten im eigentlichen Sinne, sondern auch Sträucher, die uns auf Grund ihrer besonderen Eigenschaften überzeugt haben, aber zu selten im Garten Verwendung finden.

9 Bild-Beispiele von selten verwendeten Sträuchern, die wir als Solitärgehölz führen:

Acer rufinerve

Oft wird Ahorn wegen seines Blattschmuckes gepflanzt. Der Streifenahorn (Acer rufinerve) hat zusätzlich zu seiner prachtvollen Herbstfärbung seine eigentümliche, dekorative, weiß- olivgrüne Rindenzeichnung.

Aesculus paviflora

Aesculus paviflora (Strauchkastanie) ist ein besonders auffallender sommerblühender Strauch. Die 30cm langen weißen Rispen zeigen sich in großer Zahl in der blüharmen Zeit von Juli bis August.

Der 2-3m hohe Strauch ist im Alter oft breiter als hoch, weil er Ausläufer treibt. Er wuchert jedoch nicht, sondern ist als langsam wachsend einzustufen.

Die Form der Blätter ist ähnlich der eines Kastanienbaumes. Die Blattstiele scheinen leuchtend rot; im Austrieb sind die Blätter bronzerot.

(in begrenzter Stückzahl verfügbar)

Castanea sativa

Die weißen 10-15cm langen, männlichen Blütenkätzchen von Castanea sativa wirken vor dem tiefgrünen, glänzenden Laub sehr kontrastreich.

Die Esskastanie fällt aber nicht nur als Sommerblüher ins Auge, auch die hellgrünen, kastanienartigen Früchte heben sich von dem sattgrünen Laub eindrucksvoll ab.

(in begrenzter Stückzahl verfügbar)

Chionanthus virginicus

Chionanthus virginicus (Schneeflockenstrauch) ist mit seinen 20 cm langen, herabhängenden, duftenden, lockeren Blütenrispen zu wenig bekannt.

Als Sommerblüher (Juni) ist er ein außerordentlich auffallendes Blütengehölz und ein interessantes Terrassengehölz.

(in begrenzter Stückzahl verfügbar)

Cornus florida und kousa in Sorten

Cornus florida (Blumenhartriegel) und Cornus kousa (chinesischer Blumenhartriegel) und ihre Sorten gehören zu den imposantesten Sommerblühern überhaupt.

Cornus florida blüht ca. einen Monat (Mai) vor Cornus kousa (Juni)

Abb.: Cornus forida 'Rubra'

(in begrenzter Stückzahl verfügbar)

Euonymus planipes

Euonymus planipes, das großfruchtige Pfaffenhütchen, fällt besonders im Herbst durch die karminroten Früchte auf und eignet sich hervorragend als Solitärgehölz.

(in begrenzter Stückzahl verfügbar)

Koelreutheria paniculata

Koelreutheria paniculata hat ihren deutschen Namen 'Blasenesche' von ihrer dekorativen lampionartigen, dünnhäutigen Samenkapsel, die sich im Spätsommer und Herbst sehr auffallend vor dem dekorativen Laub abhebt.

Der baumartige Strauch blüht in gelben bis zu 35 cm langen aufrechten Blütenrispen von Juli bis August.

Nicht zu vergessen: Die ausgezeichnete Herbstfärbung des gefiederten Laubes von gelb, orange-rot.

Das Gehölz verträgt Trockenheit, ist stadtklimafest, winterhart.

(in begrenzter Stückzahl verfügbar)

Magnolia sieboldii

Magnolia sieboldii (Sommermagnolie) blüht im Juni bis August, viel länger als die bekannten frühen Magnolien - Sorten.

Die schalenförmige Blüte wirkt sehr elegant. Dazu passend, das große, glatte, ganzrandige Blatt.

Im Zusammenspiel Blatt und Blüte wirkt dieses Gehölz außerordentlich edel.

Syringa micropylla Superba

Syringa microphylla Superba (kleinblättriger Herbstflieder) blüht im Juni bis Oktober (!) und ist im Gegensatz zu den Flieder-Hybriden viel zu wenig bekannt.

Unbedingt hinweisen möchten wir auch auf die Flieder-Sorten:
Syringa x chinensis Saugeana (Königsflieder) und
Syringa reflexa (Bogenflieder).
Bei beiden Sorten hängen die Blüten bogig über (anmutend!).

Zusätzliche Informationen

Akzeptieren

Um unsere Webseiten für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet unsere Website "baumschule-husmann.de" manchmal Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung