Geschichte

1930 gründet Hermann Husmann mit seiner Frau Wilma eine Zierpflanzengärtnerei in Borstel, die nach dem Krieg nach Campen verlegt wurde.

Betriebsfläche in Campen

Verkauf auf dem Wochenmarkt

Ihr Sohn Dietrich verstärkt nach seiner Ausbildung zum Baumschulgärtner im Ammerland 1956 die Gärtnerei und beginnt Baumschulkulturen anzubauen.

Arbeit auf dem Feld

Mitte der sechziger Jahre reichen die Flächen in Campen nicht mehr aus und Dietrich Husmann siedelt mit seiner Frau Änne zum jetzigen Hauptsitz der Baumschule Husmann nach Siedenburg um.

Durch Fachkenntnis und Unternehmergeist entwickeln sie die Baumschule zu einem Familienunternehmen, das Groß- und Einzelhandel im In- und Ausland betreibt.

1999 übergibt Dietrich Husmann den Betrieb an seine älteste Tochter Astrid Fortkamp (geb. Husmann). In dritter Generation leitet die Gärtnermeisterin zusammen mit Ehemann Magnus Fortkamp erfolgreich die Geschicke der Baumschule Husmann

Zusätzliche Informationen

Akzeptieren

Um unsere Webseiten für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet unsere Website "baumschule-husmann.de" manchmal Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung